AGB

Alles, was im VZNZ passiert, bleibt im VZNZ. Doch auch wir haben Regeln:

Das Veranstaltungszentrum in Neustrelitz…

…ist in der Regel erst für jeden ab 18 Jahren zugänglich. (Zur Feststellung des Alters behalten wir uns eine Ausweiskontrolle vor). Es bestehen auch Sonderregelungen zu Veranstaltungen, wo wir auch jüngeren Gästen an ausgewählten Tagen/Events die Möglichkeit einräumen, unser Lokal zu besuchen. Benutzt dazu bitte das “U18-Formular.pdf” – Bitte ausgefüllt und unterschrieben am jeweiligen Tag mitbringen.

Gäste, die mutwillig Einrichtungs- bzw. Dekorationsgegenstände zerstören oder beschädigen, haften für den entstandenen Schaden und werden mit Hausverbot belegt. In schwerwiegenden Fällen behalten wir uns das Recht einer Anzeige wegen Sachbeschädigung vor.

Personen, die versuchen den reibungslosen und friedlichen Ablauf der Veranstaltungen zu stören, andere Gäste oder Angehörige des Personals zu belästigen, bzw. tätlich anzugreifen, werden in jedem Fall aus dem Lokal entfernt und mit Hausverbot belegt und können mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs, bzw. Körperverletzung rechnen.

Den Anweisungen des Personals, insbesondere der Geschäftsleitung und des Sicherheitspersonals ist unbedingt Folge zu leisten.

Das Verlassen des beleuchteten und Abgezäunten Weges ist untersagt, in diesem Fall behalten wir uns das Recht vor Hausverbot zu erteilen.

Das Mitführen von Waffen, waffenähnlichen Gegenständen (insbesondere Sprengstoffen, Feuerwaffen, Messer, Reizgas-Sprays, etc.) oder Gegenständen, die die Sicherheit der anderen Gäste, der Räumlichkeiten oder des Personals bedrohen können, ist in unseren Geschäftsräumen strengstens verboten. Gefährliche Gegenstände werden bei Entdecken an der Eintrittskasse oder im Lokal auf jeden Fall sichergestellt; hierzu hat das Sicherheitspersonal das Recht auf Durchsuchung, um die Gefährdung anderer Gäste auszuschließen.

Das Mitbringen von Speisen und Getränken und deren Verzehr im Lokal ist nicht gestattet.

Der Verkauf, bzw. das Mitführen von Substanzen, die gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen, ist in und vor unseren Geschäftsräumen strengstens verboten.

Zahlungsmöglichkeiten: Nur Bargeld. (EURO)

Vielen Dank für Euer Verständnis.

Allgemeine Vertragsbedingungen des Veranstaltungszentrums Neustrelitz

Leistungen

Wir übernehmen die Durchführung von Musikdarbietungen, Geburtstagsveranstaltungen, Seminaren, Workshops, Jugendweihe, Hochzeiten usw. mittels Abspielen von Tonträgern oder elektronischen Medien auf eigener, bei Bedarf und nach Absprache auch auf fremder Technik.

Vertragsschluss

Für das Zustandekommen eines gültigen Vertragsverhältnisses ist der Abschluss eines einmaligen Nutzungsvertrages notwendig. Dieser regelt alle variablen Größen, wie detaillierter Leistungsumfang, Dauer und Ort der Veranstaltung u. a. Die vorliegenden allgemeinen Vertragsbedingungen sind immer Grundlage für das Zustandekommen dieses Vertrages und werden mit Unterzeichnung desselben anerkannt. Die schriftliche Vertragsreglung ist Voraussetzung dafür, dass wir tätig werden. Nebenabreden sind ungültig, es sei denn, diese wurden vertraglich festgehalten.

Rücktritt

Grundsätzlich steht unseren Kunden das Recht zu, vom Nutzungsvertrag zurückzutreten. Hierzu ist eine Frist von 7 Tagen vor Veranstaltungstermin einzuhalten. Danach sind wir berechtigt, für unseren Ausfall Schadenersatz zu beanspruchen. Dieser betrügt 10% des Auftragswertes, bei Rücktritt zwischen 7. und 4. Tag vor Veranstaltungstermin. Bei Rücktritt ab den 3. Tag vor Veranstaltungstermin berechnen wir 35%, bei Rücktritt am Tage der Veranstaltung 50%. Ebenso sind wir berechtigt, eventuell bereits ausgeführte Leistungen und Vorkassen in Rechnung zu stellen. Zur Einhaltung der Rücktrittsfristen ist es notwendig, dass der Rücktritt Fristgemäß zu unserer Kenntnis gelangt.

Verantwortungsbereich / Haftung des Veranstalters

Der Veranstalter ist verpflichtet, seine Veranstaltungen rechtzeitig und ordnungsgemäß bei der für ihn zuständigen Behörde anzumelden. Dazu gehören insbesondere die rechtzeitige Anmeldung der Veranstaltung bei der GEMA sowie die vertragsgerechte Entrichtung der entsprechenden Gebühren. Wir prüfen dies nicht nach und sind bar jeder Haftung, es sei denn, wir übernehmen die Anmeldung, was vertraglich zu vereinbaren wäre. Kommt es aufgrund von Versäumnissen des Veranstalters zur Beeinträchtigung oder zum Abbruch der Veranstaltung, hat dieser das vereinbarte Honorar in seiner vollen Höhe an uns zu entrichten.

Der Veranstalter ist verpflichtet, für den Betrieb der PA- und Lichtanlage zwei technisch einwandfreie Elektroanschlüsse mit einer Absicherung von je 16A oder höher bereit zu stellen. Jeglicher Stromverbrauch geht zu seinen Lasten. Besondere technische Anforderungen sind im Nutzungsvertrag schriftlich zu vereinbaren. Für Schäden an allen elektrotechnischen Komponenten der Disko Anlage, die auf technische Fehler der E Anschlüsse zurückzuführen sind. haftet der Veranstalter in Höhe des Widereinkaufswerts der beschädigten oder zerstörten Geräte.

Der Veranstalter ist verpflichtet, durch geeignete Maßnahmen für ein Höchstmaß an Sicherheit und Ordnung zu sorgen. Insbesondere garantiert der Veranstalter die Sicherheit des DJ und dessen Gehilfen von Beginn bis zum Ende der Veranstaltung. Sollte diesbezüglich ein Schaden an Leib und Equipment, des eingangs benannten Personenkreises entstehen, hat der Veranstalter vollwertigen Schadenersatz zu leisten. Außerdem beanspruchen wir das vereinbarte Honorar in voller Höhe, wenn die Veranstaltung wegen gewaltsamer Auseinandersetzungen oder anderen illegalen Vorgängen vorzeitig abgebrochen wird.
Der Veranstalter hat das Recht, eine laufende Veranstaltung vorzeitig abzubrechen, sofern Ihre Fortführung als nicht sinnvoll anzusehen ist, beispielsweise bei mangelnder Besucherzahl. Das Honorar berechnet sich dann nach den tatsächlich erbrachten Stunden, beträgt aber mindestens 50,- Euro zuzüglich Fahrkosten.

Verantwortungsbereich / Haftung der Diskothek

Die Diskothek garantiert die korrekte Durchführung der Musikdarbietungen. Hierzu zählt im Wesentlichen:

Rechtzeitiges Erscheinen und Aufbauen und dadurch Einhaltung der Anfangszeiten,
Fachgerechter und sicherer Auf- und Abbau der benötigten Ausrüstung,
Garantie f. d. sicherheitstechnisch einwandfreien Zustand aller Ausrüstungsgegenstände,
Durchführung der Darbietung nach vorher vertraglich vereinbarten Kriterien,
Ordnungsgemäß es Verlassen ggf. Wiederherstellen der genutzten Flächen.
Die Diskothek wird für den vertraglich vereinbarten Zeitraum tätig. Bei Bedarf kann dieser Zeitraum gegen Entgelt verlängert werden. Pausen werden von uns in der Regel nicht durchgeführt, können mit dem Veranstalter jedoch vereinbart werden. Es bleibt dem tätigen DJ vorbehalten, sich zur Verrichtung persönlicher Dinge kurzzeitig von der Diskoanlage zu entfernen. Er hat dabei dafür zu sorgen, dass das Musikprogramm weiterläuft.

Die Diskothek haftet für Schaden, die sie durch Vorsatz, leichte oder grobe Fahrlässigkeit zu vertreten hat bis zu der Höhe, die einen vollwertigen Schadenersatz gewährleistet. Kommt es in Folge von unregelm. Fähigkeiten, die die Diskothek zu vertreten hat zu einen Ausfall oder frühzeitigem Abbruch einer Veranstaltung, beschränken sich die Schadenersatzansprüche des Veranstalters zum einen auf die Höhe des vereinbarten Honorars, zum anderen auf die Höhe des entgangenen Gewinns. Dessen vermutliche Höhe ist auf geeignete Weise glaubhaft nachzuweisen. Wir haften nicht für Imageschäden oder entgangenes Folgegeschäft.

Die Diskothek behält sich das Recht vor, eine Veranstaltung vorzeitig abzubrechen, sofern ein oder mehrere Kriterien im Verantwortungsbereich des Veranstalters nicht eingehalten werden. In diesem Fall sind wir berechtigt, das vereinbarte Honorar inklusive angefallener Fahrkosten zu beanspruchen.

Das vereinbarte Honorar ist vor der Veranstaltung in voller Höhe zur Zahlung in bar fällig.

Abzüge sind nicht zulässig, auch dann nicht, wenn ein durch uns zu vertretender Schaden entstanden ist. Dieser ist gesondert zu regulieren.
Sofern einzelne Bestimmungen dieser AGB unwirksam oder in ihrer Wirksamkeit beschränkt sind, berührt dies nicht die Gültigkeit der Übrigen Bestimmungen. An die Stelle der unwirksamen oder in ihrer Wirksamkeit beschränkten Klauseln treten die entsprechenden gesetzlichen Regelungen.

Hausordnung

1. Personen unter 16 Jahren haben keinen Zutritt im Veranstaltungszentrum Neustrelitz. (Zur Feststellung des Alters behalten wir uns eine Ausweiskontrolle vor).

2. Gäste, die mutwillig Einrichtungs- bzw. Dekorationsgegenstände zerstören oder beschädigen, haften für den entstandenen Schaden und werden mit Hausverbot belegt. In schwerwiegenden Fällen behalten wir uns das Recht einer Anzeige wegen Sachbeschädigung vor.

3. Personen, die versuchen den reibungslosen, friedlichen Ablauf der Abendveranstaltungen zu stören, andere Gäste oder Angehörige des Personals zu belästigen, bzw. tätlich anzugreifen, werden in jedem Falle mit Hausverbot belegt und können mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruchs, bzw. Körperverletzung rechnen.

4. Den Anweisungen des Personals, insbesondere der Geschäftsleitung und des Sicherheitspersonals ist unbedingt Folge zu leisten.

5. Das Mitführen von Waffen, waffenähnlichen Gegenständen (insbesondere Sprengstoffen, Feuerwaffen, Messer, Reizgas-Sprays, etc.) oder Gegenständen, die die Sicherheit der anderen Gäste, der Räumlichkeiten oder des Personals bedrohen können, ist in unseren Geschäftsräumen strengstens verboten. Gefährliche Gegenstände werden bei Entdecken an der Eintrittskasse oder im Lokal in jedem Falle konfisziert; hierzu hat das Sicherheitspersonal das Recht auf Durchsuchung, um die Gefährdung anderer Gäste auszuschließen.

6. Das Mitbringen von Speisen und Getränken und deren Verzehr im Lokal ist nicht gestattet.

7. Der Verkauf, bzw. das Mitführen von Substanzen, die gegen das Betäubungsmittelgesetz verstoßen, ist in und vor unseren Geschäftsräumen strengstens verboten.

8. Es wird während der gesamten Veranstaltung Foto- und Filmmaterial angefertigt. Dem Besucher ist hiermit bekannt, dass das Veranstaltungszentrum Neustrelitz im Rahmen der Veranstaltung Foto- bzw. Filmmaterial anfertigt bzw. von Dritten anfertigen lässt. Die Besucher willigen beim Betreten der Diskothek in die Herstellung, Vervielfältigung und Veröffentlichung des im Rahmen der Veranstaltung entstehenden Bildmaterials in jeder Art Medium durch das Veranstaltungszentrum Neustrelitz oder durch Dritte, soweit die Veröffentlichung im Zusammenhang mit dem Veranstaltungszentrum Neustrelitz steht, ein.

Die Geschäftsbedingungen sowie Hinweise zum Zahlungssystem hängen im Eingangsbereich des Veranstaltungszentrum Neustrelitz sichtbar aus.